Medienarchiv

Hier finden Sie alle veröffentlichten Pressemeldungen. Über das Pulldown-Menü können Sie sich bequem die Meldungen eines bestimmten Jahres oder Monats anzeigen lassen.

15.08.2018
Automotive Lean Production Award für Poppe

Der Lean-Ansatz bei Poppe hat sich bewährt: Das Werk Gießen ist zurück auf dem Erfolgskurs. Das ist auch der Zeitschrift „Automobilproduktion“ aufgefallen. Für die gelungene Restrukturierung wird Poppe beim Automotive Lean Production Award 2018 mit dem Special Award „Lean Transformation“ ausgezeichnet.

> mehr

„Die Produktion ist neu strukturiert, eine teamorientierte Organisation ist etabliert, Standards und Verantwortlichkeiten sind geklärt, die Mitarbeiter haben erfolgreich praxisorientierte Trainings durchlaufen und das eingeführte Shopfloor-Management trägt Früchte – kurzum: Der Lean Ansatz hat sich bewährt“, urteilte die Jury. Weiter wurde positiv bewertet, dass durch die Einführung einer wertstromorientierten Organisation das Konkurrenzdenken und Kompetenzgerangel zwischen den einzelnen Fertigungsbereichen der Vergangenheit angehört. „Jetzt steht eindeutig wieder die Gesamtproduktion im Mittelpunkt“, heißt es.

Als entscheidend für den Erfolg wertete die Jury, dass die Veränderungen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt wurden. Die Unterstützung durch den Betriebsrat betrachtet die Jury als wesentlich dafür, dass die Veränderung auch gelebt wird. Der Award wird im November beim Kongress „Automotive Lean Production“ in Bremen verliehen. „Wir freuen uns sehr über diesen Preis und geben diesen dankend an unsere Mitarbeiter weiter“, sagte Patrick Vogel, Werksleiter des Standortes in Gießen. Für diesen Erfolg sind wir einen langen Weg gegangen und dank der starken Mannschaft konnten wir unser Ziel erreichen, so der Werksleiter.

16.03.2016
Poppe verkauft Werk in Ahrensbök

Der Poppe-Veritas Konzerns verkauft im Rahmen seiner Neustrukturierung die Aerosol- und Schlauchringsparte an Callista Private Equity.

> mehr

Gießen, 10. März 2016. Die Poppe-Veritas Gruppe, einer der großen Automobilzulieferer in den Bereichen Kraftstoff, Ladeluft, Profildichtung und Emissionsreduktion hat einen Vertrag über den Verkauf der Poppe Ahrensbök GmbH an die Callista Private Equity unterzeichnet. Das Ahrensböker Unternehmen ist Hersteller von Dichtungen für die Verpackungs- und Automobilindustrie.

Die zum Verkauf stehende Poppe Ahrensbök GmbH, die Aerosol-Dichtungen entwickelt und herstellt, verzeichnete 2015 einen Umsatz von 32,1 Millionen Euro und beschäftigt am Standort Ahrensbök bei Lübeck 276 Mitarbeiter davon sind 41 Leiharbeitnehmer.

Callista Private Equity ist spezialisiert auf die Akquisition von in Sondersituationen befindlichen Konzerntochterunternehmen, Konzernrandaktivitäten und Geschäftseinheiten. Im Ahrensböker Werk wird die Callista PE Investitionen in wertschöpfende Technologien starten und dies in gemeinsamer Verantwortung mit dem Personal durchführen.

Der Verkauf der Poppe Ahrensbök GmbH ist eine Folge der Kräftekonzentration auf die Automobil- und die automobilnahestehenden Industrien. Poppe-Veritas ist der Ansicht, dass der Verkauf förderlich für die weitere Geschäftsentwicklung der Aerosol- und Schlauchringsparte ist und im besten Interesse von Kunden und Mitarbeitern am Standort Ahrensbök erfolgt.

In den vorbereitenden Verhandlungen zwischen den Kaufvertragsparteien sowie den Vertretern der Arbeitnehmerseite wurde ein besonderer Fokus auf die Belange der Belegschaft gelegt.

Es wird erwartet, dass der Verkauf im Laufe des ersten Halbjahres 2016 abgeschlossen sein wird.